Zum Inhalt springen

SKEETA - by Quantboats

Dynamik und Temperament

„SKEETA“ bezeichnet in der australischen Umgangssprache eine Moskito-Art – und zwar die tödlichste von allen. Das eher nette und harmlose Aussehen der Scow kann also auch täuschen. Man würde es dem Boot auf den ersten Blick zwar nicht geben, aber in der Performance kommt die SKEETA einer Foiling Skiff-Moth näher, als man annehmen würde.

Auch Segler/innen, die bereits über Foiling-Erfahrung verfügen und Regatten segeln wollen, können deshalb mit einer SKEETA glücklich werden.

Realitäts-Check bestanden

Das Ziel war es, nicht nur den einfach und vielseitig nutz- baren Foiler zu kreieren, sondern ein Gerät zu entwickeln, das eine ganze Reihe der bekannten Handling-Probleme bei Moth und Co. vor, während und nach dem Segeln vereidet: Riggen, Segelsetzen, Ein- und Auswassern machen die Vorbereitungen vergleichsweise zu einem Kinderspiel.

Das Layout ist ausgesprochen benutzerorientiert - dabei spartanisch und auf das absolute Minimum reduziert.

Der Rumpf ist einfach gebaut, robust und unsinkbar!

Die SKEETA ist der foilende «Singlehander», der vom Segler, von der Seglerin alleine und ohne fremde Hilfe gehandhabt werden kann und zwar an Land, auf dem Wasser und über den gesamten Windbereich.

Transportiert wird das Boot auf dem Autodach oder auf einem Jollentrailer. Der mitgelieferte «Boat-Bag» schützt das Boot und ist ideal für die Aufbewahrung in der kalten Jahreszeit.

SKEETA Modell 2019:

Unverbindliches Preisniveau

15’000 bis 16’000 Euro inkl. MwSt. 20% segelfertig mit Wasserungswagen